Handy orten ohne Zustimmung

Immer wieder kommt die Frage auf, ob ein fremdes Handy geortet werden darf, wenn keine Zustimmung des Besitzers vorliegt. Diese Frage ist einfach zu beantworten, denn es ist absolut nicht erlaubt. Eine Handyortung ohne Zustimmung stellt eine Verletzung der Privatsphäre dar und kann daher strafrechtlich verfolgt werden.

Richtige Vorgehensweiße

Wenn das Handy von Freunden, Bekannten oder dem Partner geortet werden soll, muss der Besitzer der SIM-Karte der Handyortung seine Zustimmung erteilen. Sobald dies geschehen ist, kann das Handy jederzeit ohne bedenken geortet werden und es besteht keine Gefahr mehr, sich strafbar zu machen. Die Zustimmung kann auch jederzeit vom Besitzer widerrufen werden, sollte sich eine Partnerschaft auseinanderleben oder Ähnliches.
Achtung: Wenn der Besitzer die SIM-Karte wechselt, verfällt die Einwilligung und eine Neue muss beantragt und bestätigt werden.

Sonderregelung bei Kindern

Die eigenen Kinder fallen aus dieser Regelung raus, solange Sie nicht volljährig sind oder sich von einem Gericht für mündig erklären lassen. Zudem ist die SIM-Karte der Kinder meist auf den Namen der Eltern registriert und von daher kann das Handy ohne Probleme geortet werden.

Handy orten kostenlos

Wer sein Handy kostenlos orten möchte, der hat einige Angebote zur Auswahl. Als Erstes sollte erwähnt werden, dass nicht alle Angebote im Internet seriös sind und viele der „kostenlosen“ Angebote mit einem Abo enden. Daher sollte jeder genau lesen, was er gerade abschließt. Auf der anderen Seite gibt es tatsächlich eine große Anzahl von kostenlosen Möglichkeiten, die eine funktionale Handyortung ermöglichen. Solch Angebote nutzen eigentlich immer die Ortung per GPS und stehen erst nach einer Registrierung, sowie Bestätigung der eingeben Daten bereit. So wird der Missbrauch der Dienste verhindert, denn es darf nur das eigene Handy geortet werden. Selbst das Handy des Ehepartners darf nicht ohne Einwilligung geortet werden. Natürlich könnte das Handy des Partners einfach kurz für diesen Vorgang genutzt werden, allerdings handelt es sich dabei um eine Straftat. Aber genug vom Vorwort, denn ihr wollt sicherlich wissen, wie Ihr ein Handy kostenlos orten könnt.

Bevor die Handyortung eingerichtet werden kann, muss das Betriebssystem des Handys bekannt sein, denn für die unterschiedlichen Systeme stehen auch verschiedene Angebote bereit. Wer beispielsweise ein Android Handy nutzt, der kann auf den Android Geräte Manager von Google zurückgreifen. Zusätzlich stehen eigene Ortungsdienste von Samsung und Sony bereit. Der Dienst von HTC wurde leider eingestellt, aber sollte in Zukunft wieder zur Verfügung stehen.

Apple Nutzer können auf den Dienst von icloud zugreifen, der das Handy ebenfalls über das GPS ortet. Dann bleibt noch das Windows Phone, für das ebenfalls eine kostenlose Plattform vom Betreiber bereitgestellt wird.

Diese drei Dienste decken somit ca. 95% aller Geräte ab, die sich im Umlauf befinden. Das Beste ist, jeder dieser Dienste ist wirklich kostenlos und kann von jedem beliebig oft genutzt werden. Einen Nachteil haben diese Dienste allerdings, sie sind alle nur mit modernen Smartphones verwendbar. Wer also ein altes Handy orten möchte, der muss dies über die Handynummer realisieren und die dafür entstehenden Kosten in Kauf nehmen.

Weiter Informationen über die kostenlose Handyortung können in den jeweiligen Artikeln gefunden werden. Das Portal bietet spezialisierte Beiträge für die jeweiligen Betriebssysteme und erklärt genau, wie ein Handy kostenlos geortet werden kann.

Handyortung per App

Um sich sicher vor Verlust oder Diebstahl zu schützen, empfiehlt es sich, bei jedem neuen Smartphone umgehend eine Ortungs-App zu installieren. Die Auswahl ist ziemlich groß, doch wer sich etwas umsieht, wird eine ordentliche App finden, die Handyortungen liefert, die den eigenen Ansprüchen gerechnet wird.

Worauf sollte man achten, wenn man eine Ortungs-App auswählt

Als Erstes muss man gucken, welches Betriebssystem das eigene Smartphone nutzt, denn eine iOS App für Apple Produkte ist nicht zwangsläufig auch für Android oder Windows Live verfügbar. Daher solltet Ihr immer genau darauf achten, was die App für Anforderungen hat. Wenn eine passende App gefunden wurde, kann man je nach App verschiedene Einstellungen treffen, die das spätere Orten vereinfachen. So könnte es sein, dass das Handy per Eingabekonsole kontaktiert werden kann, das heißt, Ihr könnt dem Handy Anordnungen per SMS geben. Sollte das Handy gestohlenen werden, kann ganz einfach mit dem vorher erhaltenden Code und eingestellten Passwort das ganze Handy gesperrt werden.

Kostenlose oder kostenpflichtige Ortungs-App

Handyortung App

Handyortung App

Hier sollte man vorher entscheiden, was man genau haben möchte. Viele der kostenpflichtigen Apps bieten zusätzliche Tools an, wie z. B. Virenschutz, Eingabe per Konsole und vieles mehr. Wer diese Dienste wirklich für nötig hält, der sollte sich natürlich so eine App kaufen. Mehr als ein paar Euro werden beim Kauf nicht anfallen und wenn man den Neupreis eines modernen Smartphones bedenkt, kann sich im Ernstfall, der kleine Geld Betrag sehr lohnen. Wer nur die reine Handyortung haben möchte und nichts von zusätzlichen Funktionen hält, der kann sich auch einer der vielen kostenlosen Ortungs-Apps herunterladen. Die Technik hinter der App ist bei jeder die selbe und kann höchstens durch die Qualität des eigenen Geräts beeinflusst werden, wie z. B. durch ein besseres GPS-Modul oder bessere Verbindungen zu den Funkzellen des Netzbetreibers.

Handy orten

Wer sein Handy orten möchte, der kann sich für verschiedene Wege und Methoden entscheiden. Alle der zur Verfügung stehenden Techniken, liefern eine Handyortung, doch in verschiedenen Situationen, können diverse Faktoren das Ergebnis beeinträchtigen. Um die für die eigenen Bedürfnisse, beste Handyortung zu gewährleisten, muss man sich vorher Gedanken machen, wann, und worum man sein Handy orten möchte.

Diebstahl oder Verlust

Wenn das Handy bereits gestohlenen wurde, wäre es von Vorteil, wenn im Vorfeld eine Ortungs-App installiert wurde. Damit kann das Handy mit wenigen Klicks oder einer Kommandozeile in wenigen Sekunden orten. Ist solch eine App nicht installiert worden, dann kann man das Handy noch per GSM orten lassen. Dazu muss die originale SIM-Karte allerdings noch im Handy sein, denn ohne die Handynummer ist es leider unmöglich, dass Handy per GSM zu orten.

Handyortung bei eigenem Gerät

Handy orten

Handy orten

Handy orten[/caption]Hier kann man sich entscheiden, ob man das Handy per Handynummer, also GSM oder per GPS orten möchte. Beide Techniken liefern zufriedenstellende Ergebnisse, wobei die Ortung per GPS in den meisten Fällen wesentlich genauer ist. Wenn das eigene Handy per Handynummer geortet werden soll, dann muss nur die Nummer eingetragen werden und ein Sicherheitscode besttätigt werden, danach kann das Handy beliebig oft geortet werden. Der einzige Nachteil bei dieser Methode, ist der Empfang, der stets vorhanden sein muss. Denn bei der Handyortung per GSM, verbindet sich das Handy mit einer Funkzelle und so wird der aktuelle Aufenthaltsort bestimmt.

Bei der GPS-Ortung läuft das ganze ähnlich ab, nur braucht das Gerät hier keine Verbindung zu einer Funkzelle, sondern zu einem der GPS-Satelliten. Besteht die Verbindung, kann eine Handyortung auf ca. 5 Meter Genauigkeit garantiert werden. Aber auch hier gibt es einige Nachteile, denn in unzugänglichen Arealen, kann es passieren, dass sich das GPS-Modul des Handys nicht mit einem der Satelliten verbinden kann und so keine Ortung möglich ist. Außerdem hat nicht jedes Handy ein solches GPS-Modul, nur neuer Modelle, daher funktioniert diese Art der Ortung nicht immer.

Handy Ortung – Was ist möglich? Was erlaubt?

Es ist recht einfach Handys zu orten. Das ist wichtig, um im Notfall Leben retten zu können oder um einfach nur ein verlorenes Handy wiederzufinden. Handy-Ortung kann aber auch missbraucht werden. Hier erfahren Sie, wie das Handy orten funktioniert, was möglich ist und was erlaubt …

Smartphones und Handys verraten mehr über ihre Besitzer als zum Beispiel Computer. Anders als ein Computer kann ein Handy über die Telefonnummer oder über die Seriennummer seinem Besitzer zugeordnet werden. Es ist sogar möglich, ihn zu lokalisieren. Dazu muss das Telefon eingeschaltet sein.

Es ist nicht unbedingt notwendig, dass das Handy GPS unterstützt, es muss kein Navigationssystem enthalten. Damit der Standort eines Handy-Besitzers bestimmt werden kann, muss der Netzbetreiber mitspielen, denn die Handyortung geschieht über die Mobilfunkzellen.

Eine Mobilfunkzelle ist der Bereich, den ein Sendemast abdeckt. Jedes Handy verbindet sich immer mit dem Sendemast, der am nächsten liegt. So weiß der Mobilfunkanbieter, wo sich der Besitzer aufhält, denn er kennt den nächstgelegenen Sendemast.

Das funktioniert auch mit einfachen Handys. Stehen die Masten nahe beieinander, ist diese Art der Ortung sehr genau.

Ortung über Satellit

Handyortung per SatellitDas Handy kann noch auf andere Weise geortet werden, nämlich über die satellitenbasierte Positionsbestimmung, das Global Positioning System (GPS). Mit GPS ist das Handy nicht nur über den Sendemast ortbar, sondern auch über Satellit.

In Gebäuden funktioniert diese Art der Ortung jedoch nicht. Und auch nicht, wenn das Handy ausgeschaltet ist.

Die drei großen Anbieter von Smartphone-Betriebssystemen, Apple, Google und Microsoft, nehmen sich das Recht heraus, den Standort des Benutzers zu erheben und diese Daten auch weiterzugeben. Google nutzt z.B. die Positionsdaten, um Android Smartphone Nutzer in Google Maps vor Staus zu warnen.

Möchten Sie verhindern, dass ein Android Smartphone Daten überträgt, die Ihren Aufenthaltsort verraten, können Sie dies in den Einstellungen ausschalten. Dann funktioniert aber auch keine Navigations-Software mehr. In iPhones schalten Sie unter Einstellungen / Ortungsdienste die Positionsbestimmung aus.

In Facebook ist es ähnlich. Postet jemand etwas an eine Pinnwand, kann Facebook auch den Standort dazu mitteilen. Sie können diese Standortmeldungen abschalten – entweder global oder einzeln für jede Meldung.

Die Polizei darf Handys ohne Zustimmung orten. Das geschieht z.B., wenn jemand unter dem Verdacht steht, eine Straftat begangen zu haben. Hat jemand sein Handy nur verloren, kann es die Polizei auf diesem Wege nicht zurückholen.

Handyortung im Ausland

Natürlich stellen sich jetzt viele Leute die Frage, ob es möglich ist, ein Handy im Ausland zu Orten. Einmal angenommen der Partner oder ein Familienmitglied befindet sich im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise, dann möchte man natürlich gerne wissen, wo sich diese Person gerade aufhält. Da Gespräche ins Ausland nach wie vor sehr teuer sind und man nicht mit jedem Netz im Ausland überall Empfang hat, kann einem eine Handyortung dabei helfen zu erfahren, wo sich das geordnete Handy gerade befindet.

Sind auch Ortung außerhalb von Europa möglich?

Auch dieses möglich, denn die Technik ist so weit fortgeschritten, dass man auf der ganzen Welt Handys Orten kann. Das Satellitennetzwerk, das mit dem GPS verbunden ist, kann auf der ganzen Welt Daten erfassen, bzw. Geräte orten. Also macht es keinen Unterschied, ob ihr Partner, ihr Kind, ihre Eltern oder einfach nur ein Freund Urlaub in Europa macht oder zum Beispiel in Australien. Sie können bequem von zuhause aus oder einem beliebigen Internetanschluss feststellen, wo sich die Person gerade befindet.
Sehr beliebt ist diese Handyortung vor allem in Skigebieten oder anderen entlegenen Orten, wo sehr sehr wenige Menschen leben und und immer Gefahr besteht. Wie zum Beispiel in den bereits erwähnten Skigebieten oder Wüsten, einem Dschungel oder andere gefährlichen Orten. Es wurden bereits unzählige Menschenleben durch diese GPS Ortung gerettet. So wurden einige Menschen nach Lawinen durch eine Handyortung aufgespürt, die sonst niemals gefunden worden wären.

Kostet eine Ortung im Ausland extra?

Nein eine Handyortung im Ausland kostet genau dasselbe, wie eine Ordnung lokal oder europaweit. Daher können Sie diese olle Technik jederzeit und überall nutzen, egal wo sich das geordnete Handy momentan auffällt.

Wie funktioniert eigentlich eine Handyortung?

In der heutigen Zeit ist es ein Leichtes, ein Handy orten zu lassen. Dabei stehen eine verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Man unterscheidet zwischen einer Ortung per GPS, einer Ortung über GSM oder einer Ortung über die so genannte IMEI Nummer, über die jedes Handy verfügt. Sollten Sie diese Nummer nicht kennen, können Sie sich an den Verkäufer wenden, der Ihnen das Gerät verkauft hat. Doch die gängigste Methode ist die Handyortung per GPS. Bei dieser wird auf Navigationssatelliten zurückgegriffen und der Vorgang dauert nur wenige Augenblicke. Durch diese Technik ist eine sehr genaue und präzise Ortung möglich. Nun wollen wir zur letzten Möglichkeit, nämlich der Ortung per GSM. Leider ist diese Variante sehr ungenau, da das Handy in der Nähe eines Handymasten sein muss, um genauere Werte zu ermitteln.

Wie kann ich ein Handy kostenlos orten?

was-ist-handyortungDiese Frage stellen sich natürlich viele Menschen, denn jeder würde gerne kostenlos Handys orten. Nun stehen einem verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, es gibt die Möglichkeit kostenlose Service zu nutzen oder so genannte Probeaktionen zu nutzen, bei denen eine bestimmte Anzahl von Ortung zu Beginn kostenlos sind. Aber es gibt noch eine weitere Möglichkeit, mit der sie ihr Handy kostenlos orten können. Dazu müssen Sie Gebrauch von dem online Widerrufsrecht machen. Dieses erlaubt Ihnen nach einer durchgeführten Ortung sofort dieses Widerrufsrecht zu nutzen und somit kostenlos ein Handy zu orten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in den AGBs des jeweiligen Anbieters.
Nebenbei können Sie ein Handy auch kostenlos über Facebook oder andere Social Media Anbieter orten. Zusätzlich können Sie auch Ihr eigenes Handy orten lassen und so Freunden anzeigen, wo Sie sich gerade befinden.

Wofür kann ich eine Handyortung alles nutzen?

  • Sie können kontrollieren, ob Ihr Partner auch wirklich ehrlich zu Ihnen ist und sich an dem angegebenen Ort befindet oder ob er an einer ganz anderen Stelle ist und Sie vielleicht bedrückt. Die sollten so etwas aber nur tun, wenn Sie einen Grund dafür haben, denn wenn so etwas herauskommt ist es ein großer Vertrauensbruch.
  • Vielleicht haben Sie ältere Menschen in Ihrem Familienkreis, die alleine nicht mehr wirklich zurecht kommen oder an einer schweren Krankheit leiden. Mit einer Handyortung können Sie jederzeit feststellen, wo sich diese geliebten Menschen gerade befinden und ob sie sich verlaufen haben oder schon sehr lange an einem ungewöhnlichen Ort sind.
  • Schnell ist es passiert und man hat sein Mobiltelefon in einem Café, einem Taxi oder sonst wo vergessen. Dann können Sie ganz bequem und schnell Ihr Handy orten und es so innerhalb von wenigen Minuten wieder finden. Natürlich können Sie diese Technik auch nutzen, wenn ihr Telefon gestohlen wurde, allerdings sollten Sie sich dann an die Polizei wenden, denn es kann gefährlich sein die Diebe zu konfrontieren.
  • Auch zur Überwachung der Kinder ist eine Handyortung sehr nützlich. Gerade in der heutigen Zeit kommen Kinder sehr leicht in eine falsche Gesellschaft oder in den Umgang mit Drogen. Sollten Sie also einen Verdacht haben, können Sie ganz einfach den Aufenthaltsort ihres Kindes feststellen, indem sie das Telefon orten lassen.

GPS Handy orten

Wofür ist so eine Handyortung eigentlich gut und was bringt es mir, ein Handy per GPS zu orten? Früher wurde diese Technik ausschließlich vom Militär genutzt und dort zur Positionierung von Truppen, Fahrzeugen und ähnlichem genutzt. Doch schnell wurde der große Nutzen dieser GPS Ortungen auch in den anderen Bereichen des alltäglichen Lebens entdeckt. So setzen heute eine große Anzahl von Speditionsfirmen, Landwirtschaftlichen Betrieben und viele weitere Industriefirmen diese Technik ein, um zu bestimmen, wo sich Ihre Fahrzeuge, Lieferungen oder Fahrer aufhalten. So kann die Firma dem Kunden sofort mitteilen, wo sich die Lieferung gerade befindet und wann der Fahrer vorraussichtlich eintreffen wird.

Handyortung per GPS

GPS Handy ortenGleichzeitig wurde die Ortungstechnik auch auf weitere Vertriebsgebiete ausgebaut, wie zum Beispiel die Handyortung. Natürlich war die Technik nicht jedem frei Verfügbar, nur Polizei, Rettungsdienste und ähnliche staatliche Einrichtungen konnten sie nutzen und auch nur dann, wenn ein Richter eine Anordnung erteilte. Auch heute werden viele Diebe oder gesuchte Personen mithilfe Ihres Handys geortet, es wird aber immer noch eine richterliche Anordnung für diese GPS Ortung benötigt.

Welche Handys können per GPS geortet werden?

Ein herkömmliches Mobiltelefon oder Handy, wird durch das GPS System geortet. Sollte die SIM-Karte sich noch in dem Handy befinden, kann es so in wenigen Augenblicken auf bis ein paar Meter genau geortet werden. Die Genauigkeit der Ortung hängt von einige Faktoren ab. Da wären zum einen die Anzahl der Geräte, die sich in einem näheren Umkreis aufhalten und die allgemeine Lage des Aufenthaltorts. In einem Gebiet, das nur wenige Handys aufweisst, wird die Handyortung per GPS genauer sein, als zum Beispiel in einem dicht besiedelten Gebiet wie zum Beispiel Berlin oder München.
Heute ist die Technik so weit, dass jeder ein Handy orten kann. Dafür gibt es unzählige Anbieter im Internet oder auch in lokalen Firmen. Sollten Sie ihr Handy verloren haben oder es gestohlen worden sein, dann können Sie es in wenigen Sekunden aufspüren.